profamilia Niederbayern e.V. - Newsletter

Politischer Aschermittwoch für sexuelle und reproduktive Rechte

Als Verein, der sich für sexuelle und reproduktive Rechte einsetzt, haben wir natürlich den Politischen Aschermittwoch in Passau nicht ungenutzt verstreichen lassen. Zusammen mit dem Partner*innen des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung war pro familia Niederbayern mit einem Infostand am Politischen Aschermittwoch der LINKEN, die sich selbst klar zu sexuellen und reproduktiven Rechte positionieren, vertreten. So konnten nicht nur Besucher*innen und Medienvertreter*innen bei uns viel Wissenswertes zu dem Thema Selbstbestimmung erfahren, auch der Kabarettist Urban Priol ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, um mehr darüber zu erfahren.

Urban Priol und Thoralf Fricke

Vortrag „Die Neue Rechte und antifeministische Netzwerke“ von Andreas Kemper

Ein voller Erfolg war Andreas Kempers Vortrag zum Thema „Die neuen Rechte und antifeministische Netzwerke“. Über 70 Besucher*innen lauschten den Ausführungen des Soziologen über die Aktivitäten selbstbestimmungsfeindlicher Gruppierungen und deren Verbindungen in den Europäischen Adel. Als Teil der Reihe „Selbstbestimmung statt Stigmatisierung“ hat pro familia Niederbayern die Veranstaltung zusammen mit dem Bündnis für sexuelle Selbstbestimmung und dem Kurt Eisner Verein für politische Bildung organisiert, um möglichst viele Menschen für das Thema Selbstbestimmung zu sensibilisieren.
In diesem Zusammenhang möchten wir euch auch zur nächsten Veranstaltung dieser Reihe einladen. So findet am 23.03.2020 um 20.00 Uhr im Hörsaal 4 der Philosophischen Fakultät der Universität Passau ein spannender Vortrag zum Thema „Das Mutterideal und seine Folgen“ der Wissenschaftlerin und Autorin Sarah Diehl statt.

Bündnis - Flyer

Helfen Sie uns mit ihrer Spende

Unterstützen Sie unsere zahlreichen Beratungs- und Bildungsangebote mit ihrer Spende

Perlesreuter und WaidlaStoffe unterstützen unser Projekt „Wonneproppen“

Für einen guten Start ins neue Jahr sorgten WaidlaStoffe, die uns im Januar zahlreiche Sachspenden übergeben haben. So bekamen wir kleine Strampler, Hosen oder Lätzchen, die allesamt in der Aktion „Perlesreut näht zusammen“ entstanden sind. Diese kommen unserem Projekt WonneProppen zu Gute, das allen Kindern, unabhängig von sozialer Stellung und Einkommen der Eltern, einen guten Start ins Leben ermöglichen möchte. Daher sammeln wir gut erhaltene Babykleidung und -ausstattung, die wir anschließend an Familien weitergeben, die nur über ein geringes Einkommen verfügen. Herzlichen Dank an WaidlaStoffe und an alle fleißigen Näher*innen, die uns ihre Meisterwerke zur Verfügung gestellt haben!
Liebe Mitglieder, damit die vielen Spenden, auch gut und schnell bei den Empfänger*innen ankommen können, brauchen wir eure Hilfe. Wenn ihr Zeit und Lust habt, uns beim Verpacken zu helfen, dann meldet euch bitte bei Stefanie Kauschinger unter kauschinger.stefanie@profamilia.de oder telefonisch in der Geschäftstelle unter +49 851 53121 oder du kommst einfach persönlich bei uns in der Leopoldstraße 9 in Passau vorbei. Wir freuen uns über jede*n Helfer!

Waidlerstoffe

ProSt-Zertifizierung der Universität Passau

Unser Projekt proSt - pro Stillen - wächst weiter an. So freuen wir uns sehr darüber, dass wir im Januar auch die Universität Passau als stillfreundlichen Ort zertifizieren konnten. Unsere Vorsitzende Stefanie Kauschinger übergab zusammen mit ihrer Stellvertreterin Kerstin Simon die Urkunde an den Vizepräsidenten für Diversity und Qualitätsmanagement Prof. Dr. Jörg Fedtke, Gleichstellungsreferentin Dr. Claudia Krell und Marie-Helene Wünsch vom Familienservice der Universität.
Mit unserer Aktion „proSt – proStillen möchten wir stillenden Müttern dabei helfen, leichter und zuverlässiger Orte zu finden, an denen sie ihre Babys stillen können. Wenn du weitere stillfreundliche Orte in Niederbayern kennst, dann lass sie uns finden und auszeichnen. Eine E-Mail an passau@profamilia.de reicht.

Platzhalter

Babymassage, Stillvorbereitung und Stillcafé

Auf Initiative unserer neuen Mitarbeiterin Miriam Lempert konnten wir die Zusammenarbeit mit der Hebammenpraxis Lebenszeichen aus Passau weiterausbauen und vertiefen.

Daher freuen wir uns über zahlreiche neue und alte Veranstaltungsreihen, die sich rund um die Themen Kinderkriegen und Babys drehen.


Neben Kursen zur Stillvorbereitung und Babymassage, bietet auch das Stillcafé weiterhin einen Ort zum Austausch für Mütter.

Und natürlich geht auch unser Elterntreff in den Räumen der pro familia in der Leopoldstrasse weiter.

Alle Termine und weitere Informationen findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Fundamentalistische Selbstbestimmungsfeinde vor der Beratungsstelle Passau

Großzügige Spende der Firma Arndörfer

1750€ spendete das Ingenieurbüro Thomas Arndörfer an pro familia Niederbayern! Diese großartige Spendensumme übergab Thomas Arndörfer persönlich an Geschäftsführer Thoralf Fricke und an die stellvertretende Vorsitzende Kerstin Simon. Durch diese finanzielle Unterstützung können wir uns nun wieder verstärkt um unsere Präventionsprojekte „Ziggy zeigt Zähne“ und „Starke Kinder Kiste“ für Vor- und Grundschulkinder kümmern. Da das Bundesfamilienministerium gerade erst einen Antrag zur Teilnahme an einem entsprechenden Modellprojekt abgelehnt hat, kommt die Spende genau zum richtigen Zeitpunkt. Schließlich stellt die Stärkung von Kindern durch Wissensvermittlung einen wichtigen Baustein für die Prävention sexualisierter Gewalt dar.
Möchtest auch du dich dafür einsetzen und uns beim Kampf gegen sexualisierte Gewalt unterstützen? Wir freuen uns über deine Spende! Jeder Beitrag hilft uns, unser Angebot weiterauszubauen.

 

Thomas Arndörfer, Thoralf Fricke und Kerstin Simon

Helfen Sie uns mit ihrer Spende

Unterstützen Sie unsere zahlreichen Beratungs- und Bildungsangebote mit ihrer Spende

Kurz erklärt

In unserer Kategorie "Kurz erklärt" beschäftigen wir uns diesmal mit dem Begriff "biko".

Das Modellprojekt biko (Beratung, Information, Kostenübernahme bei Verhütung), wurde vom Bundesverband pro familia ins Leben gerufen, um Frauen mit wenig Geld einen niedrigschwelligen Zugang zu verschreibungspflichtigen Verhütungsmitteln anzubieten.

Das Projekt wurde von 2016 bis 2019 an sechs verschiedenen Standorten innerhalb Deutschlands durchgeführt. Im Ergebnis zeigt sich, dass es bundesweit einer einheitlichen Lösung zur Kostenübernahme von Verhütungsmitteln für Frauen mit geringen finanziellen Mitteln bedarf.

Zudem muss diese, neben den Verhütungsmitteln selbst, auch entsprechenden ärztliche Leistungen abdecken. Der Zugang zur hochwertigen Beratung sollte dabei möglichst niedrigschwellig, unbürokratisch und stigmatisierungsfrei sein. Alles weitere zum Projekt und den Ergebnissen findet ihr hier.
Auch wenn es noch keine bundesweite Lösung gibt, möchten wir von pro familia Niederbayern dafür sorgen, dass das Menschenrecht auf Familienplanung für alle Menschen – unabhängig ihrer finanziellen Situation – gilt.

Ob es auch in deiner Stadt oder Landkreis ein entsprechende Angebot gibt erfährst du bei uns.

Image

Kommunalwahl

Am 15.März wird in Bayern gewählt. In zahlreichen Gemeinden, Städten und Landkreisen werden neue Bürgermeister*innen, Landrät*innen oder Stadtratsmitglieder bestimmt.

pro familia steht als Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung für ein Menschenbild, in dessen Mittelpunkt die Freiheit des Menschen in eigener Verantwortung sowie die Leitmotive von Solidarität, sozialer Gerechtigkeit und Gleichberechtigung stehen.

Auf Grundlage dieser Haltung stehen wir für eine demokratische, offene, vielfältige Gesellschaft, in der alle Menschen gleichwürdig teilhaben und Schutz erfahren – unabhängig von Hautfarbe, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft, Alter, Religion oder Weltanschauung, sexueller Identität, materieller Situation, Behinderung, Beeinträchtigung, Pflegebedürftigkeit oder Krankheit.

Das Verständnis unserer Arbeit – gleich ob ehrenamtlich oder hauptamtlich -  ist geprägt von einer menschenrechtsorientierten Haltung, die diskriminierende und menschenfeindliche Bezüge ausschließt und wirksame Interventionen ermöglicht. Als Teil der Zivilgesellschaft stehen wir für gelebte Demokratie und eine Kultur des wechselseitigen Respekts in der Gesellschaft.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Bedürfnisse und Erfahrungen der Menschen in schwierigen Lebenslagen. Die Würde des Menschen ist unser Kompass. Haltung bedeutet für uns, Demokratie aktiv mitzugestalten und Widerstand zu leisten, wenn Menschenrechte, insbesondere sexuelle und reproduktive Rechte bedroht oder missachtet werden.

Wir stellen uns  - gemeinsam mit allen anderen Organisationen des Paritätischen gegen die Ausbreitung rechtsextremer und menschenfeindlicher Einstellungen. Soziale Arbeit verlangt politische Einmischung, damit Rechtsextremismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit sich weder politisch noch kulturell etablieren.

Im Zeichen dieser Wahl grenzen wir von pro familia Niederbayern uns entschieden von allen Parteien ab, die sich in selbstbestimmungsfeindlicher, sexistischer, rassistischer Art oder durch andere Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit abwertend geäußert oder entsprechend gehandelt haben.

 

Save the Date

 Zu guter Letzt möchten wir auf einige Veranstaltungen hinweisen:

  • am 15.05.2020 findet um 19.00Uhr im Wirtshaus Innbräu unsere Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl statt. Dazu möchten wir gerne alle Mitglieder herzlich einladen!
  • Verbandstag am 17. & 18.04.2021 in Regensburg: An diesem Wochenende wird unser 2. Landesverbandstag stattfinden. Über zahlreiche Teilnahme, besonders auch durch unsere ehrenamtlichen Engagierten, freut sich pro familia Bayern!
Wie gefällt dir unser Online - Newsletter?
Wie oft möchtest du über den Newsletter Informationen zu unserer Arbeit erhalten?

Kontakt:
pro familia Niederbayern e.V.
Leopoldstrasse 9
94032 Passau

Tel: 0851 - 53121
Fax: 0851 - 7561484
passau@profamilia.de
www.profamilia-niederbayern.de

Spendenkonto:

Sparkasse Passau

IBAN: DE96 7405 0000 0240 0068 90

BIC: BYLADEM1PAS

pro familia ist Mitglied der International Planned Peaenthood Federation (IPPF) und im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Besucher: Heute 5 | Gestern 85 | Woche 90 | Monat 2273 | Insgesamt 29217

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

© 2017 pro familia Niederbayern e.V. - Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.