profamilia Niederbayern e.V. - Newsletter


Kein Platz für Selbstbestimmungsfeinde -

Passau's Zukunft ist pro choice

 

Image

Am 23. Juli startet die sogenannte "pro life - Tour" in Passau: mehrere hundert christliche Fundamentalist*innen pilgern über Linz bis nach Bratislava und agitieren dabei gegen Schwangerschaftsabbrüche und sexuelle Selbstbestimmung und versuchen dabei, mit Passant*innen über das "ungeborene Leben" ins Gespräch zu kommen.

Organinisert wird das Ganze von der "Jugend für das Leben" (JfdL), dem Jugendverband der "Aktion Lebensrecht für Alle" (ALfA), einem der ältesten Anti - Choice - Vereine Deutschlands. Unterstützt wird dieses Treffen von der katholischen Kirche und hochrangigen Vertretern wie dem radikalen Abtreibungsgegner Bischof Oster zu Passau.

Wir brauchen keine christlich - fundamentalistischen Selbstbestimmungsfeinde in Passau. Unterstützt uns dabei, den Selbstbestimmungsfeinden zu zeigen, dass Passau pro choice ist und bleibt.
Kommt zur Kundgebung am 23.07.2022 um 11:00 Uhr nach Passau zum Domplatz.
 
Wie gefällt dir unser Online - Newsletter?
Wie oft möchtest du über den Newsletter Informationen zu unserer Arbeit erhalten?

Bildnachweis: fotolia, pixabay

Kontakt:
pro familia Niederbayern e.V.
Bahnhofstrasse 24
94032 Passau

Tel: 0851 - 53121
Fax: 0851 - 7561484
passau@profamilia.de
www.profamilia-niederbayern.de

Spendenkonto:

Sparkasse Passau

IBAN: DE96 7405 0000 0240 0068 90

BIC: BYLADEM1PAS

pro familia ist Mitglied der International Planned Peaenthood Federation (IPPF) und im Paritätischen Wohlfahrtsverband